Schwäbische Futsalmeisterschaft

Pfersee scheitert erneut im 6-Meter-Schießen

Mit einem souveränen Sieg gegen die SpVgg Kaufbeuren starteten die Pferseerinnen im Halbfinale der Endrunde zur Schwäbischen Hallenmeisterschaft. Zwar fand man erst nach wenigen Minuten ins Spiel, aber dann beherrschten die Augsburgerinnen das Spiel klar. Man erspielte sich viele Chancen, welche jedoch nicht konsequent genutzt wurden. Kaufbeuren kam aber zu keinen nennenswerten Torschüssen. Und so war es eine Ecke von Jessica Jahn, die Denise Rittel mit einem Kopfball im Tor der Gegnerinnen unterbringen konnte. Pfersee ging somit in der 7. Spielminute mit 1:0 in Führung. Man machte weiter Druck, konnte aber das Ergebnis nicht nach oben schrauben. Erst in der letzten Minute (24.) entschieden die Augsburgerinnen das Spiel für sich. Ein Konter, eingeleitet durch Sarah Kämpfe, wurde erneut durch Denise Rittel verwertet. So endete das Spiel mit 2:0 für die Pferseerinnen.
Das zweite Halbfinale entschied der FC Memmingen für sich. Sie gewannen mit 1:0 gegen die DJK Breitenthal.

Im Finale standen sich also der TSV Pfersee Augsburg und der FC Memmingen gegenüber. Leider konnten die Augsburgerinnen nicht an ihre Leistung aus dem Halbfinale anknüpfen. Viele Fehlpässe und Unsicherheiten machten das Spiel sehr schwer. Aber auch die Memmingerinnen nutzten ihre Chancen nicht. Torhüterin Julia König war nicht zu bezwingen. In den letzten Minuten der Partie warf der TSV Pfersee nochmals alles nach vorne und erspielte sich hochkarätige Chancen, die jedoch leichtisinnig vergeben wurden. Die Partie endete mit einem torlosen Unentschieden, worauf ein 6-Meter-Schießen folgte.
Wie bereits im letzten Jahr machten die Nerven dem TSV Pfersee einen Strich durch die Rechnung. Mit zwei verschossenen 6-Metern verlor man das Finale und wurde leider wieder nur Schwäbischer Vizemeister.

Trainer Hanjo Kämpfe spricht dennoch von einem großen Erfolg seiner Damenmannschaft. Mit dem Sieg gegen den TSV Schwaben Augsburg im Qualifikationsturnier sorgte man bereits für eine rießen Überraschung. Die erneute Vizemeisterschaft zeigt klar, dass der TSV Pfersee Augsburg aus dem regionalen Frauenfußball nicht wegzudenken ist.

Jetzt heißt es sich intensiv auf die Rückrunde der Landesliga-Saison vorzubereiten und die Erfolge aus der Halle auf den Rasen zu übertragen. Der TSV Pfersee startet mit einem gestärkten Selbstbewusstsein am 19.03.2015 mit dem ersten Auswärtsspiel gegen den MTV Dießen.